Kontakt | Impressum | English Englisch
Zur Startseite der Universitńt Bremen






Foto Schaffeld

Herr
Prof. Dr. Norbert Schaffeld

Fachbereich 10
Sprach- und Literaturwissenschaften Sprach- und Literaturwissenschaften

E-Mail: nsch@uni-bremen.de

Zugeh├Ârigkeiten | Forschungsthemen | Kooperationen | Projekte | Wissenschaftliche Aktivit├Ąten | Ressourcen


Zugeh├Ârigkeiten

Zugeh├Ârigkeit zu einem universit├Ąren Institut
K├╝rzel Bezeichnung deutsch Bezeichnung englisch Funktion Schlagw├Ârter deutsch Schlagw├Ârter englisch
ESC    English-Speaking Cultures  Mitglied     



Zugeh├Ârigkeit zur Arbeitsgruppe/zur Professur
K├╝rzel Bezeichnung deutsch Bezeichnung englisch Fachbereich Schlagw├Ârter deutsch Schlagw├Ârter englisch
      FB01     
IMFF  Institut f├╝r Mittelalter- und Fr├╝hneuzeitforschung    FB10     
INPUTS  Institut f├╝r postkoloniale und transkulturelle Studien    FB10     
BIKQS  Bremer Institut f├╝r Kanada- und Qu├ębec-Studien    FB10     
BItT  Bremer Institut f├╝r transmediale Textualit├Ątsforschung    FB10     




Forschungsthemen
Geistes- und Sozialwissenschaften
» Literaturwissenschaft


Kooperationen

WissenschaftlerInnen mit Kooperation
Institution Stadt Kategorie Herkunftsland
University of Guelph Guelph Hochschule Ausland
Universit├Ąt Oldenburg Oldenburg Universit├Ąt Deutschland



Projekte

Bedeutendste Projekte
K├╝rzel Bezeichnung deutsch Bezeichnung englisch Kooperationspartner Mittelgeber Laufzeit
M 6 Colonial and Postcolonial Studies Linguistik und Germanistik der Universit├Ąt Bremen BMBF 2014 - 2019
FMS Fiction Meets Science Universit├Ąt Oldenburg, Universit├Ąt Bielefeld Volkswagenstiftung 2013 - 2016


Mittelgeber der letzten f├╝nf Jahre (├ľffentliche Einrichtungen und Stiftungen)
» Universit├Ąt Bremen/Zentrale Forschungsf├Ârderung
» DFG
» Volkswagenstiftung
» Andere Stiftungen
» Land Bremen (nicht Grundmittel)
» Internationale Organisationen/Programme


Mittelgeber der letzten f├╝nf Jahre (Unternehmen)
Firmenname Herkunftsland Laufzeit


Expertise
Diese Information ist nur auf Englisch verf├╝gbar My main fields of research are British Literature, Australian and Canadian culture, Shakespeare adaptations, and film studies. I have recently developed a profound interest in the history of science and fictional representations of the natural sciences. In July 2013 the research team's proposal was accepted by the VW Funding Initiative Key Issues for Research and Society.



Wissenschaftliche Aktivit├Ąten


Publikationen (Hyperlink)
Link (extern): http://www.fb10.uni-bremen.de/lehrpersonal/schaffeld.aspx http://www.fb10.uni-bremen.de/lehrpersonal/schaffeld.aspx


Bedeutendste Publikationen
"Revisiting Shakespeare: Elizabeth Rex as Filmic Metatext".
Art
Autor/enNorbert Schaffeld
Jahr2012
InAdaptation and Cultural Appropriation: Literature, Film and the Arts
Seiten101-116
Buchbeitrag
 
Shakespeare's Legacy: The Appropriation of the Plays in Post-Colonial Drama (Herausgeber)
Art
Autor/enNorbert Schaffeld
Jahr2005
Sammelband/Sonderheft/Themenheft
 
"Shakespeare's Canadian Sister: The Emergence of a Female Playwright in Ann-Marie MacDonald's Comedy Goodnight Desdemona (Good Morning Juliet)"
Art
Autor/enNorbert Schaffeld
Jahr2001
InLiteraturwissenschaftliches Jahrbuch
Jahrgang42
Seiten285-301
Zeitschriftenaufsatz
 
A Future with a Past: Historische und ideengeschichtliche Grundlagen des Australian Dream und seine Spiegelung in der Literatur
Art
Autor/enNorbert Schaffeld
Jahr1997
Monographie
 
Die Darstellung des nationalsozialistischen Deutschland im englischen Roman
Art
Autor/enNorbert Schaffeld
Jahr1987
Monographie
 


 

ErstgutachterIn Promotionen
Titel der Dissertation Vorname Name Geschlecht Jahr
Bridging the Gap: Shakespeares Hamlet auf den anglo- und frankophonen B├╝hnen Kanadas in der Zeit nach der R├ęvolution tranquille ├ľcal Cetin männlich 2012
'Unsex me here': Gender und Raum im zeitgen├Âssischen Shakespeare-Film Jennifer Henke weiblich 2012
'I Believe in the Power of Theatre': British Women's Drama of the 1980s and 1990s Kathleen Starck weiblich 2003

ZweitgutachterIn Promotionen
Titel der Dissertation Vorname Name Geschlecht Jahr Status Bezeichnung Uni
Die Konstruktion des Rassediskurses in deutschen Englisch-Schulb├╝chern der Sekundarstufe II Jule B├Ânkost weiblich 2011 Uni Bremen
Darkness Subverted: Aboriginal Gothic in Black Australian Literature and Film Katrin Althans weiblich 2009 andere Universität Universit├Ąt Bonn
Die Darstellung Kanadas im literarischen Werk von Margaret Atwood Anke Karrasch weiblich 1995 andere Universität Universit├Ąt Wuppertal


 

ErstgutachterIn Habilitationen
Titel der Habilitation Vorname Name Geschlecht Jahr
Reading Shakespeare in Transcultural Adaptations Cecile Sandten weiblich 2006
Einwanderung und Politik: Historische Erinnerung und Politische Kultur als Gestaltungsressource Christiane Harzig weiblich 2001


Selbst ausgerichtete Tagungen in den letzten f├╝nf Jahren

Titel Jahr Hyperlink
Being Young and Growing Old in Canada 2014  
Fiction Meets Science 2012  
The Far North 2010  
Who Speaks Canadian? 2009  



Gastwissenschaftleraufenthalte
Name Laufzeit Herkunftsinstitution Herkunftsland
Don Bruce WS 2011/12 University of Guelph Kanada
Henry Beissel SoSe 2012 Concordia University Kanada



Ressourcen
 
Pers├Ânliche Zusatzinformationen


 
Diese Information ist nur auf Englisch verfŘgbar Professor Dr. Norbert Schaffeld holds the chair of English Literature at the University of Bremen and he is co-director of the Bremen Institute of Canada- and Qu├ębec-Studies (BICQS). He previously taught at the universities of Wuppertal, Essen, Leipzig, and Jena. He has conducted research at Australian, Asian and Canadian universities, including: The University of Sydney, The National University of Singapore, The University of Toronto, and the University of Guelph. His main fields of research are British Literature, Australian and Canadian culture, Shakespeare adaptations, and film studies. He has recently developed a profound interest in the history of science and fictional representations of the natural sciences. In July 2013 the research team's proposal was accepted by the VW Funding Initiative Key Issues for Research and Society.





« zur├╝ck